Fit & Fun

31.10.2018 | Disc Golf

Wiley Cup 2018

Am 13.10. 2018 trafen sich insgesamt 45 Spieler auf dem Discgolf Gelände in Neu Ulm, um ihr Können im Wiley Cup zu messen. Zum ersten Mal wurde der Kurs mit 12 Bahnen, darunter 4 komplett neuen Bahnen, gespielt.

Nach einem kurzen Playersmeeting ging es pünktlich um 09:15 Uhr auf die ersten beiden Runden. Diese wurden komplett hintereinander gespielt und verlangten den Spielern mit den vielen OB´s, Mandos und kniffligen Waldbahnen so einiges ab. Nach den ersten beiden Runden wurde das Damenfeld von Nora Wrobel mit 3 Würfen unter Par angeführt, gefolgt von Vanessa Blank (+1) und Nathali Palencia (+7). Bei den Grandmastern führte der Söhnstetter Dirk Elze (-7) vor dem Lokalmatador Martin Fohlert (-3) und Thomi Neumann (-1). Die Masters wurden erwartungsgemäß von Lucca Seipenbusch angeführt, der mit insgesamt 14 Würfen unter Par die zwei besten Runden im gesamten Feld hinlegte. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Ralf Schlotterbeck (-7) und Ralf Kempe (-2). In der Open Division waren die Abstände etwas geringer. Sebastian Pilger (-11) führte vor Lorenz Schneider (-8) und dem Turnierdirektor Peter Erdmann (-7). Komplettiert wurde der Leading Flight der Open Division für die Runden 3 und 4 von Matthias Froese (-6).

Bei schönstem Sonnenschein ging es für die Spieler in die entscheidenden letzten beiden Runden. Im Damenfeld konnte sich die bereits Führende Nora Wrobel weiter absetzen und beendete das Turnier als klare Siegerin mit einem Wurf unter Par. Elf Würfe dahinter teilten sich Nathali Palencia und die Allgäuerin Vanessa Blank den zweiten Platz.

Bei den Grandmastern konnte der Favorit Martin Fohlert (-9) mit einer starken letzten Runde doch noch den Sieg vor Dirk Elze (-3) erringen. Den dritten Platz teilten sich der WSCA-Spieler Karl-Heinz Warnke und Thomi Neumann (-2). Somit konnten in der Grandmaster Division alle drei Plätze mit einem WSCA Spieler besetzt werden.

Dies war in der Master Division nicht möglich. Hier gelang Lucca Seipenbusch (-26) ein sehr starkes Ergebniss, welches auch für den Gesamtsieg aller Divisionen gereicht hat. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Ralf Schlotterbeck (-15) und Andreas Kölbl (-8).

Die knappste Entscheidung sollte in der Open Division fallen. Hier gingen drei Spieler mit insgesamt nur einem Wurf Abstand auf die letzte Bahn. Den Sieg konnte dabei Sebastian Pilger (-18) vor den geteilten zweiten Plätzen von Peter Erdmann und Lorenz Schneider (-16) für sich verbuchen. Stark heran kämpfte sich noch Moritz Lang auf Platz 4 (-15). Matthias Froese rutschte leider auf Platz 6 ab. Erwähnenswert wäre noch das Ace von Daniel Nisi auf Bahn 3.

Bei der abschließenden Siegerehrung wurden den Podestplatzierten lokale Spezialitäten überreicht.

Ergebnisse unter https://www.german-tour-online.de/events/results/1203

Text: Peter Erdmann

Letzte Änderung dieser Seite: 27.04.2016 (De. Stampfer)

Navigation

WSCA-Meldungen

25.11.2018 | Disc Golf
Schlechte Nachrichten für alle Disc Golf Fans: Teile des Waldes in Söhnstetten sind mit dem Borkenkäfer befallen.
31.10.2018 | Disc Golf
Am 13.10. 2018 trafen sich insgesamt 45 Spieler auf dem Discgolf Gelände in Neu Ulm, um ihr Können im Wiley Cup zu messen. Zum ersten Mal wurde der Kurs mit 12 Bahnen, darunter 4 komplett neuen Bahnen, gespielt.

WSCA-Termine

(Details in den jew. Kalendern)

 

 

OK
Wir verwenden Cookies, um das Surferlebnis und die Benutzerfreundlichkeit dieser Website zu erhöhen. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Datenschutzerklärung