Meldungen

1.05.2017 | Disc Golf

Sensationeller Sieg für Emanuel Kroll in Dassel

Bei der 15. Ausgabe der Haus Solling Open in Dassel startete der Allgäuer Emanuel Kroll eine phänomenale Aufholjagd und konnte schlussendlich seinen größten Sieg feiern.

Das Disc Golf Turnier in Dassel gilt seit Jahren als Klassiker im Turnierkalender der Disc Golfer. Über 120 Spieler aus ganz Deutschland reisten an, um über vier Spielrunden auf den beiden Kursen über je 16 Bahnen ihre Klassenbesten zu finden. Den weiten Weg nach Niedersachen nahmen vier WSCAler auf sich. Allerdings musste Ortwin Pelger aufgrund einer Verletzung in der Trainingsrunde das Turnier absagen. Elmar Stampfer war somit der einzige Grandmaster des WSCA was ihn allerdings nicht hinderte, eine starke Leistung abzurufen. Mit sehr konstanten Runden hatte Stampfer nach dem ersten Spieltag aussichtsreiche Chancen auf eine Platzierung unter den besten vier in einer großen (21 Spieler) und stark besetzten Grandmasterklasse. Seine gute Leistung vom Vortag konnte er auch am Finaltag abrufen, jedoch stand schlussendlich ein achter Platz zu buche, mit dem sich Stampfer dennoch sehr zufrieden zeigte.

In der Open Klasse sollte Emanuel Kroll zum Star des Turniers avancieren. Der Allgäuer sah sich als dritter mit einer guten Leistung nach den ersten beiden Spielrunden auf einer aussichtsreichen Position für den Finaltag. Allerdings betrug der Rückstand bereits sieben Würfe auf die Spitzenposition. Nach Runde drei waren es nur noch sechs Würfe. Auf den folgenden 16 Bahnen sollte Kroll seine bis dato beste Turnierrunde spielen und das, obwohl er „nicht auf den Sieg spekulieren wollte, sondern das Turnier sauber zu Ende spielen wollte“, so Kroll. Der bisherige Führende Jerome Braun lies einige Würfe liegen, was Kroll sich zu Nutzen machte und sich nach vier Runden als Sieger freuen durfte. „Erst an der letzten Bahn des Turniers wurde mir bewusst wie gut es gelaufen ist und das ich sechs Würfe aufgeholt habe. Ich bin unheimlich stolz auf meine Leistung“, analysierte der Allgäuer freudig. Für Emanuel Kroll war dies der mit Abstand größte Erfolg seiner jungen Disc Golf Karriere.

Emanuel´s Bruder Christoph konnte sich im Laufe des Turnier von Runde zu Runde steigern, verpasste jedoch eine Platzierung unter den Top 20 und wurde 28. Nach dem die Formkurve bei den beiden Brüdern stark nach oben steigt, kommt das nächste Turnier gerade richtig: Mitte Mai geht es für die beiden nach Benesov in Tschechien, wo die Konopiste Open 2017 im Rahmen der Disc Golf World Tour 2017 stattfinden.

Fotos aus pictures.wsca.de

Von Dominik Stampfer

Letzte Änderung dieser Seite: 02.01.2015 (De. Stampfer)

Navigation

WSCA-Meldungen

18.09.2017 | Disc Golf
Bestes Herbstwetter mit viel Sonnenschein lockte 27 Teams zum Weißwurstdoubles 2017. Christoph Kroll und Dominik Stampfer gewann die Open Division, während Jasmin Milzetti und Tobias Pfeiffer erste bei den Mixed Doubles wurden.
5.08.2017 | Disc Golf
Die 21. Ausgabe des Disc Golf Turniers im Söhnstettener Mauertal gewann der US-Amerikaner Philip-Tyler Belt knapp vor den Lokalmatadoren Dominik Stampfer und Michael Stelzer.

WSCA-Termine

(Details in den jew. Kalendern)